last volcano

Guten Morgen ihr Lieben,
gestern waren wir im Lassen-volcanic Nationalpark.
Eigentlich wollte ich gerne die Wanderung zur Cinder Crone hinauf, hatten meine Eltern und Lisa doch tolle Bilder von dort gezeigt. Die Daten die wir uns zu der Wanderung im Visitor Center geholt haben, waren aber doch recht knackig, sodass wir uns dagegen entschieden haben. Redwood Nr. 2 wollte ich nicht erleben…
Actually, I wanted to go up the hike to the Cinder Crone, my parents and Lisa showed great pictures from there. The data we got for the walk in the Visitor Center, but were quite crisp, so we have decided against it.
Also haben wir als erstes eine ganz gemütliche Wanderung am Manzanita Lake unternommen und das Wildlife genossen. Wir waren quasi umzingelt von Chipmunks,  Eichhörnchen und diversen Vögelchen (haben den ersten Woodpicker / Specht abgelichtet ). Nach einer Weile haben wir in unmittelbarer Nähe noch zwei Rehe getroffen, die zwei haben sch ganz schön zeit gelassen, ehe sie weggerannt sind 😉
So, we first took a leisurely hike along Manzanita Lake and enjoyed the wildlife. We were virtually surrounded by chipmunks, squirrels and various birds (have the first woodpicker / woodpecker photographed). After a while we met two deer in the immediate vicinity.
Nach einer kurzen Mittagspause haben wir uns dann zu einer weiteren Wanderung aufgemacht und haben die Bumpass Hell besucht. Ein thermaisch / vulkanisch sehr aktives Gebiet welches uns sehr an den Yellowstone erinnert hat. Schöne kleine Mudvolcanos, sprudelnd kochende Quellen und der unvermeidliche Schwefelgeruch waren sehr beeindruckend.
After a short lunch break, we went on another hike and visited the Bumpass Hell. A thermal / volcanic very active area which reminded us very much of the Yellowstone. Beautiful little mud volcanos, bubbling boiling springs and the inevitable sulfur smell were very impressive.
Am Nachmittag haben wir unser nächstes Ziel angesteuert: Reno. Eine Spielerstadt in Nevada, welche auch eine erste größere Gelegenheit zum shoppen ist.
In the afternoon we headed for our next destination: Reno. A gambling town in Nevada, which is also a first major opportunity to shop.
Das werden wir dann gleich nach dem Frühstück angehen 😉
Doch dazu dann später mehr, wollen wir doch danach auch noch ein Stückchen weiter fahren, na wer weiß wohin?
We will do that right after breakfast 😉
But more on that later, after all we want to go a bit further, well, who knows where?

Bis später oder morgen ihr Lieben,
liebe Grüße
Karo
 
img_4016img_4019img_4021

Volcano and wildlife

Guten Morgen ihr Lieben,
Gestern stand wieder ganz im Zeichen von Wildlife und den Kräften die auf unserer Erde herrschen.
Yesterday was all about wildlife and the forces that reign on our planet.
Am Morgen sind wir nach einer kurzen Fahrt am rechten Straßenrand, völlig unerwartet, an einer alten Erntemaschine vorbeigekommen. Alt bedeutet, die völlig aus Holz gefertigte Maschine war von 1926 und konnte nur mit 6 Erntehelfern bedient werden. Beeindruckend!
In the morning, after a short drive on the right side of the road, we unexpectedly passed an old harvester. Old means that the machine, made entirely of wood, was from 1926 and could only be operated with 6 harvesters. Impressive!
Danach sind wir am Visitorcenter vom Lower Klamath Falls Wildlife-Refuge vorbeigekommen. Da wir nun doch recht nah an den Vogelbeobachtungsrouten vorbeikamen, hat mein Mann sich breitschlagen lassen und ist mit mir durch das Refuge gefahren 🙂
Afterwards we passed the visitor center of the Lower Klamath Falls Wildlife Refuge. Since we passed quite close to the bird watching routes, my husband let himself be flogged and drove with me through the Refuge.
Zu den Highlights zählten hier wieder die Pelikane, ein Luchs (leider kein Foto) und reichlich Greifen.
Among the highlights were the pelicans, a lynx (unfortunately no photo) and plenty of griffins.
Im Anschluss sind wir zu den Lava Bed National Monument gefahren. Hier sind alte Lavaströme zu finden, welche große Höhlen hinterlassen haben. So genannte Tubes. Das besondere dabei ist, das man sie ohne Guide besuchen kann. Wir sind mit einem, leichten beleuchteten Tube gestartet, um einen kleinen Eindruck zu bekommen.
Afterwards we drove to the Lava Bed National Monument. Here you can find ancient lava flows, which have left large caves. So-called tubes. The special thing is that you can visit without a guide. We started with a light illuminated tube to get a small impression.
Die nächste war mit „mittlerer“ schwere angegeben, was bedeutet, das man sich schon mal ducken muss und der Weg auch nicht unbedingt eben ist. Marcel fand es witzig, weil schon mal ducken, bedeutete hier in der Höhle, nahezu die ganze Zeit.
The next one was marked „medium“ heavy, which means that you have to duck before and the way is not necessarily even. Marcel thought it was funny, because ducking, meant here in the cave, almost all the time.

Auf die ganz schweren haben wir dann doch verzichtet, hätte man dazu doch auch noch Helmen und weitere Schutzausrüstung mieten müssen.
We decided not to go for the really heavy ones, if we had to rent helmets and other protective gear
Es war jedenfalls beeindruckend in den Röhren zu stehen und zu sehen, was die Lava da drinnen alles geformt hat. Ich musste hier permanent an Lisa denken, dir hätte das hier gefallen 😘
Anyway, it was impressive to stand in the tubes and see what the lava inside formed. I had to constantly think of Lisa, you would have liked this here
Danach wollten wir uns einen großen Umweg und Langeweile auf dem. Highway ersparen und sind mal wieder Offroad unterwegs gewesen. 15 Meilen gut geschotterte Straße zum Medicine Lake, welcher früher ein Vulkan war und für die Lava Beds verantwortlich ist.
After that we wanted to make a big detour and boredom on the. Save highway and have been offroad again. 15 miles of well-paved road to Medicine Lake, which was once a volcano and is responsible for the Lava Beds.
Am Medicne Lake angekommen war bis auf drei Kajakfahrer weit und breit kein Mensch zu finden. Eine tolle Stelle für eine kleine Mittagspause 🙂
Arrived at the Medicne Lake was up to three kayakers far and wide to find no human. A great place for a small lunch break.
Übernachtet haben wir heute in Redding. Die Stadt ist in einen gelben Nebel gehüllt, welcher kein Smog ist, sondern Rauch der umliegenden Waldbrände.
We stayed overnight in Redding. The city is shrouded in a yellow mist, which is not smog, but smoke from the surrounding forest fires.
Heute wird es dann noch ein letztes Mal vulkanisch 😉
Liebe Grüße
Karo
img_4009img_4011img_4015

Sleepless in Klamath Falls

Guten Morgen ihr Lieben,
Wie immer hat es Vorteile für euch, wenn ich schlaflos bin…
As always, it has advantages for you when I am sleepless …
Hab ich doch bisher einen Tag in der Berichterstattung hinterher gehangen 😉
So I’ve been hanging on for a day in the coverage.
Gestern waren wir also am Crater Lake.
Yesterday we were at Crater Lake.
Vor ca. 7700 Jahren ist der 3700 Meter hohe Vulkan Mount Mazama ausgebrochen. Da der Dom des Vulkan nicht weggesprengt wurde, wurde dieser von der Magmakammer verschlungen und hat die heutige Caldera geformt.
About 7700 years ago, the 3700 meter high volcano Mount Mazama erupted. Since the dome of the volcano was not blown away, it was devoured by the magma chamber and shaped today’s caldera.
Der Berg verlor dadurch 1600 Meter Höhe. Man kann heute noch die Spuren von dem Abrutschen des Gesteins sehen!
The mountain lost thereby 1600 meters height. You can still see the traces of the slippage of the rock today!
Das besondere an dem See ist seine Tiefe (536Meter) und seine Klarheit. Er ist der tiefste See der USA und der klarste See der Welt. Man kann von der Oberfläche ca. 40 Meter in die Tiefe schauen.
The special thing about the lake is its depth (536 meters) and its clarity. It is the deepest lake in the USA and the clearest lake in the world. You can see from the surface about 40 meters in depth.
Die Klarheit entsteht dadurch, dass der See weder Zu- noch Abflüsse hat. Er wird rein durch Regenwasser und die Schneeschmelze gespeist.
The clarity arises because the lake has neither inflows or outflows. It is fed purely by rainwater and snowmelt.
Leider war der Westteils der Umfahrung gesperrt (Waldbrände und Straßenreparaturen) sodass wir nur auf der Ostseite des Sees unterwegs waren.
Unfortunately, the western part of the bypass was closed (forest fires and road repairs) so we were traveling only on the east side of the lake.
Am Abend sind wir in Klamath Falls noch in einen kleinen Park gegangen und haben reichlich Federvieh für mich gefunden.
In the evening we went to a small park in Klamath Falls and found plenty of poultry for me.
Immerhin kann ich nach 2015 nun behaupten, das ich nach dem größten Vogel (kalifornischer Kondor) des nordamerikanischen Kontinent auch den größten Wasservogel (Nashornpelikan) gesehen habe.
After all, after 2015, I can say now that I have seen after the largest bird (California condor) of the North American continent and the largest water bird (white pelican).
Heute machen wir vulkanisch weiter, aber dazu gibt es dann erst heute Abend mehr 🙂
Liebe Grüße
Karo
img_4003img_4004

Rafting is wonderful!

Guten Abend ihr Lieben,
gestern waren wir also das erste mal im „Wildwasser“ raften.
Am Morgen war es noch reichlich kalt und wir waren gespannt, wie viele wohl mit uns im Boot sitzen würden. Es stellte sich heraus, dass wir alleine mit unserem Guide unterwegs waren. Also eine private Tour 🙂
In the morning it was still very cold and we were curious how many would probably be with us in the boat. It turned out we were traveling alone with our guide. So a private tour.
Als erstes gab es einen Helm und eine Schwimmweste, falls man doch mal über Bord geht. Danach wurden wir mit einem Transporter zusammen mit dem Boot Turm Fluss gebracht. Dann noch eine kleine Sicherheitsunterweisung, durch unseren Guide und schon ging es los.
First, there was a helmet and a life jacket, if you go overboard. After that we were brought by a transporter together with the boat tower river. Then a little safety instruction, by our guide and off we went.
Was soll ich sagen, es war ein riesiger Spaß. Es gab kleine Stromschnellen (Kategorie 1-2) und eine größere Kategorie 3; dazwischen gab es immer ganz ruhige Abschnitte. Auf denen wurde uns regelmäßig von der Geschichte des Flusses und des Landes berichtet.
What can I say, it was a huge fun. There were small rapids (category 1-2) and a larger category 3; in between there were always very quiet sections. On which we were regularly reported on the history of the river and the country.
Natürlich haben wir an Land auch diverse Tiere gesehen: springende Lachse, diverse Bluejays und Grackeln, Rehe und Truthahngeier. Als Highlight sind ein Schwarzbär und die Weißkopfseeadler (Wappentier von Amerika) zu erwähnen!
Of course, we have also seen various animals on land: jumping salmon, various Bluejays and Grackles, deer and turkey vulture. As a highlight, a black bear and the bald eagles (heraldic animal of America) to mention!
Nach 6 Stunden waren wir wieder an Land und super Glücklich, das wiederholen wir ganz sicher noch einmal 🙂
After 6 hours we were back on land and super happy, we repeat that again for sure.
Am Abend sind wir noch einmal mit Jana, Russel und Michael unterwegs gewesen. Es gab megagroße Burger und lecker Bier dazu. Danke für den tollen Abend 🙂
In the evening we have been with Jana, Russel and Michael again. There were mega-sized burgers and delicious beer. Thanks for the great evening.
Morgen geht es dann vulkanisch weiter.
Liebe Grüße
Karo DCIM100GOPROGOPR0590.JPG
img_4006img_4007

Redwoods again

Guten Abend ihr Lieben,
Nachdem wir am Vortag doch recht viel gefahren sind, hatten wir gestern eine recht kurze Fahrt.
After we drove a lot the day before we had a pretty short trip yesterday.
Es ging in den nahe gelegenen Redwood Nationalpark.
It went to the nearby Redwood National Park.
Bevor wir den Park erkundeten, haben wir noch einen Stop an der „Stone Lagune“ eingelegt. Ein einsamer Strand mir einer wunderbaren Vogelwelt. Dies nutzen wir für einen kleinen Spaziergang und einige tolle Fotos 🙂
Before we explored the park, we made a stop at the „Stone Lagoon“. A lonely beach with a wonderful birdlife. We use this for a short walk and some great photos.
Im Anschluss haben wir Infos an Visitor Center des Redwood Nationalpark besorgt.
Afterwards, we provided information to Redwood National Park Visitor Center.
Wir entschieden uns die Scenic Drives zu fahren, welche aber im Vergleich zum Vortag irgendwie langweilig waren. Also haben wir spontan noch zwei Overlooks an den Steilküsten eingebaut. Leider haben wir diesmal keine Wale gesehen. Beeindruckend war es trotzdem.
We decided to drive the Scenic Drives, which were kind of boring compared to the day before. So we spontaneously added two more overlooks to the cliffs. Unfortunately, we have not seen whales this time. It was impressive anyway.
Das finale Ziel für heute war eine Wanderung, welche als „Medium-schwer“ angegeben wurde. Der „Boy-Scout-Tree-Trail“ war angegeben mit 8 Kilometer welche ein Amerikaner in 4 Stunden schaffen soll. Die Realität entsprach dann 10,5 Kilometer in 3,5 Stunden. Das wäre ja alles kein Problem gewesen, wenn wir nicht zusätzlich noch einiges an Höhenmetern hätten machen müssen.
The final destination for today was a hike, which was stated as „medium-heavy“. The „Boy Scout Tree Trail“ was stated with 8 kilometers which an American should do in 4 hours. The reality was then 10.5 kilometers in 3.5 hours. That would not have been a problem if we did not have to make some additional height difference.
Der Boy-Scout Tree lohnt sich aber tatsächlich. Ist er doch einer der größten Mammutbäume. Er ragt richtig heraus aus den großen Riesen. An den Trail haben wir dann noch einen kleinen Zusatzpfad gehangen, der zu einem „Beautiful and amazing“ waterfall führen sollte. Der kleine Zusatz waren nochmal 10 Minuten on Top. Der kleine Rinnsal der dann allerdings von der Felswand kam, war eher niedlich als amazing 😉
But the Boy-Scout Tree really pays off. Is he one of the biggest sequoias? He really stands out from the big giants. On the trail, we then hung a small additional path, which should lead to a „Beautiful and amazing“ waterfall. The small addition was another 10 minutes on top. The small trickle that came from the rock face, however, was rather cute than amazing
Lange Rede kurzer Sinne, ich war im Anschluss wirklich k.o! Das wiederum war kein großes Problem, da wir nochmal 1,5 Stunden Richtung Grands Pass ins Landesinnere unterwegs waren. 😴 💤
Long story short, I was really k.o after that! That in turn was not a big problem, as we were traveling 1.5 hours towards Grands Pass.
Am Abend haben wir dann Jana und Russel besucht, super liebe Freunde von Michael. Wir kommen gerne wieder 🙂
In the evening we visited Jana and Russel, great friends of Michael.
Morgen erzähl ich euch dann vom Wildwasserfahren.
Liebe Grüße
Karo

Giants, Offroad and Outback

Guten Abend ihr Lieben,
Gestern hatten wir einen reinen „Fahrtag“ heißt wir haben Meter gemacht um in den Norden zu kommen.
Yesterday, we had just a day, with a lot of driving.
Doch bevor es los ging, haben wir noch eine Stadt vom Vortag besucht, da sie Carleen sehr am Herzen liegt. Mendocino.
But before we started, we visited another city from the day before, because Carleen recommended the city a lot. Mendocino.

Mendocino ist eine kleine Küstenstadt, welche großteils von Künstlern und Naturliebhabern besiedelt ist. Die kleinen Gärten um die Holzhäuser herum sind ein Augenschmaus. Beeindruckender ist nur der kleine State Park der auf sandigen Wegen direkt an der Steilküste langführt.
Mendocino is a small coastal town, which is mostly populated by artists and nature lovers. The small gardens around the wooden houses are a feast for the eyes. Impressive is the small state park on long sandy trails directly on the cliffs long leads.
Fazit: ein Stop ist hier ein Muss!
Danach sind also den wunderschönen Highway 1 gefahren und haben an diversen Stellen angehalten um den Ausblick zu genießen. Leider endete der Highway 1 irgendwann und wurde zur 101 geleitet. Da der große Highway recht langweilig ist, haben wir uns spontan dazu entschieden die parallel verlaufende „Avenue of Giants“ zu fahren.
After that, the beautiful Highway 1 drove and stopped at various points to enjoy the view. Unfortunately, Highway 1 ended sometime and was headed for 101. Since the big highway is quite boring, we spontaneously decided to drive the parallel „Avenue of Giants“.
Die ersten Meilen waren recht langweilig, aber dann ging es los! 100 Meter Hohe gigantische Pazifik Redwood oder auch Mammutbäume genannt. Es war schon verdammt beeindruckend was Mutter Natur so alles schafft. Mitten auf der Avenue war dann ein Abzweig in den uns unbekannten Park „Underwood State Park“ der einen „Drive Thru Tree“ hat (bitte versucht das mal ohne Knoten in der Zunge nachzusprechen). Der Chendelier Tree ist noch recht „Jung“ mit seinen 2000 Jahren, aber immerhin groß genug, das fast alle Autos hindurch passen.
The first few miles were pretty boring, but then it started! 100 meters high gigantic Pacific redwood or also redwoods called. It was damn impressive what Mother Nature does. In the middle of the avenue was then a branch in the park unknown to us „Underwood State Park“ which has a „Drive Thru Tree“. The Chendelier Tree is still quite „young“ with its 2000 years, but at least big enough that almost all cars fit through it.
Nach der Avenue of Giants hatte Marcel sich noch einen „Geheimtipp“ in einem Forum erlesen. Eine einsame Straße die auch wieder am Pazifik landen würde.
After the Avenue of Giants, Marcel had a „secret tip“ in a forum selected. A lonely road that would land again on the Pacific.
Die Mattole Road ist eine kleine Bergstraße, die etwa 80 Meilen lang durch das Outback von Kalifornien führt. Sprich; hier war nichts und noch viel weniger zu sehen. Vereinzelt ein paar Kühe und zwischendurch „Einsiedler“-Häuser.
Mattole Road is a small mountain road that runs for about 80 miles through the outback of California. Say; there was nothing and much less to see.
Die Straße war in einem derart schlechten zustand, das selbst mir irgendwann schlecht wurde. Schotter, Schlaglöcher, abbrechende Ränder und steile Kurven haben uns 4 Stunden lang durchgeschüttelt….unser Auto hatte ganz schön zu kämpfen und die Bremsen haben am Ende des Tages ordentlich gestunken. Wer auf sowas steht, Bitteschön, dann ist es ein muss. Wir werden es nie wieder wagen! Einzug die Löst Coast war beeindruckend, das es wohl der größte unbesiedelte Abschnitt an der kalifornischen Küste ist. Aber wir fanden den Aufwand dafür deutlich zu hoch. (Ps: ich habe erst heute erfahren, dass sie als eine der gefährlichsten Straßen der Welt gilt. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mich wohl geweigert 😉
The road was in such a bad condition that even at some point I felt sick. Gravel, potholes, breaking edges and steep bends shook us for 4 hours …. our car was struggling and the brakes stunk neatly at the end of the day. If you’re into something like that, please, then it’s a must. We will never dare again! Los Lost Coast was impressive, arguably the largest unpopulated section on the California coast. But we found the effort clearly too high. (Ps: I have just learned today that it is considered one of the most dangerous roads in the world, if I had known that before, I would probably have refused.
Bis Morgen dann ihr Lieben
Karoimg_3980img_3983img_3987img_3988

Highway 1 day 1

Guten Abend ihr Lieben,
Ich weiß ich bin schon wieder einen Tag in Verzug, das hat aber gute Gründe 🙂
I know I am late again but this had good reasons.
Gestern hatten wir den Plan nach dem Frühstück zügig los zu fahren. Aus zügig wurde dann 11 Uhr und der Zeitplan geriet das erste Mal in Verzug.
Yesterday, we planed to leave San Francisco early on the morning. „Early“ was in reality close to lunch-time, so we had the first delay for this day.
Da wir über die Golden Gate Richtung Norden aus der Stadt wollten, hatten wir das nächste Problem-Staus ohne Ende. An einem Samstag fährt nämlich halb San Francisco in den kleinen Muir Wood Park oder zum Stinston Beach und dann staut sich einfach alles…
We wanted to go north over die Golde Gate Bridge. The problem there was the Saturday – traffic without end! Everyboday want to go to the Muirwoods or to the Stinston Beach.
Wir nahmen es gelassen, wir sind ja im Urlaub. Der Blick vom Highway 1 auf den Stinston Beach war jedenfalls entschädigend genug, sodass wir dort nach 2 Stunden den ersten kurzen Stop hatten. Das Wasser war aber leider zu kalt um mehr als den kleinen Zeh hinein zu halten 😉
We took it easy, we are on vacation. The view from Highway 1 to the Stinston Beach was compensatory enough, so we had there after 2 hours the first short stop. The water was unfortunately too cold.
Im Anschluss sind wir zum Point Reyes gefahren. Eine Sackgasse mit Wahnsinnig guten Ausblick und den ersten Walsichtungen. Über einen steilen Fußweg mit etwa 300 Stufen kommt man am Ende der Sackgasse zu einem tollen Leuchtturm. Dort hat uns dann ein Ranger den Leuchtturm und seine Entwicklung erklärt. Insgesamt waren wir 3 Stunden auf der Halbinsel unterwegs es lagen aber noch gut 120 Meilen vor uns.
Afterwards we went to the Point Reyes. A dead end with a fantastic view and the first whale sightings. Over a steep footpath with about 300 steps one comes at the end to a great lighthouse. There, a ranger told us the lighthouse and its development. Overall, we were on the peninsula for 3 hours, but it was still 120 miles ahead of us.
Da es sich abzeichnete das wir wohl erst im Dunkeln am Ziel ankommen, haben wir also gut Strecke machen müssen und die Stops ab da auf ein Minimum beschränkt. Der Blick war trotz allem atemberaubend.
Wir können jedenfalls mit Fug und Recht behaupten, dass uns der nördliche Teil des Highway 1 deutlich besser gefällt. Er ist schlicht und ergreifend weniger mit Touristen überfüllt und ist nicht minder spektakulär als der Teil Richtung Los Angeles.
We can certainly claim that the northern part of Highway 1 is much better. It is simply less crowded with tourists and is no less spectacular than the part to Los Angeles.
In Fort Bragg sind wir dann erst gegen 21 Uhr angekommen und sind nach einem kleinem Abendessen wie die Steine ins Bett gefallen. (Das Zimmer war eher „so lala“, für eine Nacht aber durchaus ertragbar).
Morgen erzähl ich euch dann von der Horror-Straße „Mattole Road“…
Bis Bald
Karo


 

the first days in the area

Guten Morgen ihr Lieben,
wir sind sicher in San Francisco gelandet.
Die letzten Tage hatte ich wie immer etwas mit dem Jetlag zu kämpfen und meine Muse war auch noch nicht zum Schreiben gewillt.
We are saftly landet in San Francisco and try to handel the jetlag.
 
Da es am ersten Tag noch etwas schlechtes Wetter war, haben wir uns für einen Ausflug nach Sausalito entschieden. Sausalito ist ein niedliches kleines Fischerdorf auf der anderen Seite der Bay. Sodass wir bereits eine erste Überfahrt über die Golden Gate Bridge hatten 🙂
Because of the bad weather we decide to visit Sausalito on the first day. Sausalito is a little fisher town on the other side of the bay. So we got our first drive over the golden gate bridge 🙂
 
Gestern hatten wir einen ganz gemütlichen Start in den Tag, da wir Abends zum 49er-Game waren. (Okay, Marcel war joggen: Warum sagt mir eigentlich keiner, das es hier so viele Hügel gibt?!) Was für ein beeindruckendes Stadion! Die Stimmung war der Wahnsinn, auch wenn die 49ers am Ende leider knapp (39:41) verloren haben. Aber es war ein tolles Spiel!
Yesterday, we startet the day quite slowly, because we have bin to the game of the 49ers in the evening. What an amazing stadium and good athmosphere. Sadly they lost the game tough (39:41).
 
Heute wollen wir ins Kunstmuseum „Honor of Arts“, dort treffen wir das erste mal Alan. Am Abend sind wir bei Shirley zum Dinner eingeladen.
Today we will visit the museum „Honor of Arts“, there we meet Alan. In the evening we will have a dinner at Shirleys place.
 
So für heute soll das reichen. Morgen starten wir dann unsere Rundreise, da gibt es auch mehr zu berichten 😉
Liebe Grüße
Karo
img_3917img_3939img_3940

Flugangst?

Guten Morgen ihr Lieben,
Wie läuft es eigentlich mit meiner Flugangst?
May you ask yourself, what’s up with my fear of fly?
Ich würde sagen, es macht mir immer noch keinen großen Spaß, aber ich kann es Händeln.
Musik und auf meine Mitte fokussieren hilft ganz gut 🙂
I would say, it works very well, listen to music and focused to myself.
Das schöne seit 2016 ist, dass ich gefühlt immer zwei Begleiter mit über den Wolken habe. Ich weiß das beide nicht an Engel geglaubt haben, aber irgendwie fühle ich mich hier oben beiden total verbunden 🙂
#missyougrandma
#missyougrandpa
Lieben Gruß aus den Wolken
Karo

On the way to Düsseldorf

Hallo ihr Lieben,
Heute morgen nach dem Frühstück haben wir Paul in sein „Hotel“ gebracht. Die liebe Sabine Vossel kümmert sich in ihrer wunderbaren Katzenpernsion um unsere Kuschelbacke.
After breakfast we took Paul in his hotel. Sabine Vossel has a wonderful cat-pension.

http://www.tierpsychvossel.de/

Jetzt sitzen wir gerade im Zug und sind auf dem Weg nach Düsseldorf. Den ganzen Tag bin ich durch da Haus gewuselt und habe mir Gedanken gemacht das wir was vergessen. Leider hat sich das nun bestätigt. Marcel hat sein Heparin vergessen. Glücklicherweise haben uns aber die Ärzte und die Apotheke ausgeholfen.

Now we are sitting in the train to Düsseldorf. The hole day I have thought of nothing to forget. Sadly Marcel missed his medication. But luckily the doctors an pharmacy helped us out.

Später wollen wir noch in die Altstadt gehen und den Abend dort gemütlich ausklingen lassen. Sehr viel Zeit haben wir aber nicht. Morgen klingelt unser Wecker bereits um 3 Uhr. Mitten in der Nacht!

Later we want to go in the ancient city and let the evening end there. Sadly we did not have much time. Tomorrow our alarm clock rings already at 3 o’clock in the morning. Middle of the night!

Bis morgen ihr Lieben,

Karo